Home
    Suche
    Impressum
    Presse
    Wir über uns
    Partner


Ausschilderung
Immer der Nase nach
Auch in Zeiten von Navigationssystemen und Satellitenortung bleiben sie unverzichtbar: Schilder mit Reisemobil-Piktogramm sollten ankommende Gäste von der Autobahn oder Schnellstraße bis auf den Stellplatz leiten.

Wer sucht, der findet, heißt es zwar so nett in einer alt bekannten Weisheit, doch berücksichtigt der Volksmund in diesem Fall leider nicht, das ein sieben Meter langes Reisemobil sich nicht so spielend einfach wenden lässt wie ein normaler Pkw. Sich bei unklarer Verkehrsführung oder fehlenden Schildern mehrfach zu verfahren, kann sich als entscheidender Standortnachteil für einen Stellplatz erweisen.

Daher kann auch das Ergebis der Peters-Studie nicht weiter überraschen: Ganz oben auf dem Wunschzettel der Reisemobilisten steht die gute Ausschilderung des Stellplatzes. Durchgesetzt hat sich in vielen reisemobilfreundlichen Regionen die Beschilderung mit dem entsprechenden Schild aus der Straßenverkehrsordnung, aus dem Anhang der ergänzenden Zusatzzeichen.

Am Stellplatz angekommen, sollte dann weitere Schilder den Übernachtungsbereich genau definieren und je nach den örtlichen Regelungen andere Fahrzeuge ausschließen (Pkw, Caravans) oder eine maximale Aufenthaltsdauer angeben.