Home
    Suche
    Impressum
    Presse
    Wir über uns
    Partner


Ent- und Versorgung
Saubere Sachen
Ohne Ent- und Versorgungseinrichtungen geht es beim besten Willen nicht: Eine umweltgerechte Anlage zum Verklappen von Fäkalien und Brauchwasser bildet ebenso wie ein Frischwasseranschluss die Standard-Ausstattung eines Stellplatzes.

Detern: Entleeren eines Cassettentoilette an einer St-San vor dem Stellplatz.

Die Autarkie moderner Reisemobile wird durch die Kapazität der Bordtanks und Cassettentoiletten deutlich begrenzt. Je nach Anzahl der Personen an Bord sind Reisemobilisten gezwungen, etwa alle drei Tage eine Station anzusteuern, um Frischwasser zu bunkern, Brauchwasser und Fäkalien zu entsorgen. Zu diesem Zweck bieten sich vor allem die Stellplätze an, die eine ganzjahrestaugliche und rund um die Uhr nutzbare Ent- und Versorgungseinrichtung aufweisen.

Eine umweltgerechte Ent- und Versorgungseinrichtung, wenn irgend möglich direkt an der Zufahrt oder im vorderen Teil eines Stellplatzes installiert, stellt also das wesentlichen Ausstattungselement eines modernen Stellplatzes dar. Kombinationen eines Stellplatzes mit bereits vorhandenen, aber weiter entfernten Einrichtungen, zum Beispiel an einer Tankstelle oder am Klärwerk bilden in der Praxis nur eine Notlösung und haben sich aufgrund der eingeschränkten Öffnungszeiten nicht bewährt.

Auch wenn sich gelegentlich gute selbst konstruierte und praxisgerechte Anlagen finden, als Standard haben sich in Deutschland und Frankreich Ent- und Versorgungsstationen durchgesetzt.



Elomat
Hygienja
Hygienja
Aus zwei Komponenten bestehende Ver- und Entsorgungsstation ? einem ebenerdig montierten und überfahrbaren Spülrost samt Alu-Deckel mit fest montiertem Markierungshütchen und Spülvorrichtung per Fußschalter (maximale Radlast: 2 Tonnen) sowie einer Versorgungssäule aus V2A-Edelstahl mit Münz- oder Wertmarkeneinwurf, einem Anschluss für den Frischwasserschlauch. Säule und Ablauftrichter sind je nach örtlicher Situation auch unabhängig voneinander platzierbar. Auf Wunsch Nachrüstung unter anderem mit Elektroheizung, Verriegelung des Abwasserdeckels und Stromsteckdosen möglich.

Kontakt: Elomat Wassertechnik GmbH, Elomatstraße 10, 77880 Sasbach, Telefon 0 78 41/2 07 70, www.elomat.de.



Freizeit-Reisch
Holiday Clean
Holiday Clean
Ent- und Versorgungssäule mit Außenhaut und Stahlrahmen aus verzinktem und lackiertem Stahlblech, Fäkalienauslauf und Dach bestehend aus Nirosta-Edelstahl. Zur Serienausstattung gehören eine automatische Beleuchtung mit Sparlampen, Münzprüfer, Steckdose, Schlauchanschluss und eine thermostatgesteuerte Heizung. Kostenlose Entsorgung an einem selbständig zu öffnenden Entsorgungsschacht, Frischwasserabgabe über Münzeinwurf. Auf Wunsch Ausstattung mit Parkscheinautomat oder Spendenkasse möglich.

Kontakt: Freizeit Reisch, Mühläckerstr. 11, 97520 Röthlein, Telefon 0 97 23/9 11 60, www.freizeit-reisch.de.




L.A.S. GmbH
Sani-Station
Ent- und Versorgungsstation aus V4A-Edelstahl mit einem übersichtlichen Bedienpanel, einem per Rolladen verschließbaren und beleuchteten Ausgussbecken, einem Hahn zur Frischwasserentnahme, thermostatisch geregelter Heizung und einem Münzprüfer. Bei Anlagen ab Modelljahr 2004, die mit einer programmierbaren Steuerung (SPS) ausgestattet sind, bestimmt der Betreiber für welchen Service ? Entsorgung und/oder Versorgung mit Frischwasser ? er Geld einnehmen will. Die Zeitfenster für Frisch- und Abwasser sowie die Gebühren sind nach Wunsch einstellbar.

Auf Wunsch sind auch Sonderlackierungen, Merfachmünzprüfer und andere kleinere Abweichungen vom Serienmodell möglich.

Kontakt: L.A.S. GmbH, Osemundstr. 19, 58636 Iserlohn, Telefon 0 23 71/96 30 80, www.sani-station.de.



RWD ? Reise- und Wirtschaftsdienst
St-San
St-San
Ent- und Versorgungssäule aus V4A-Stahl, in der Grundausstattung unter anderem mit überfahrbarer Bodenplatte, ebenerdiger Ausgussrinne mit Spülung, Ausgussdeckel und in der jüngsten Version ab Frühjahr 2005 auch mit Gitterrost. Modulbauweise: Elektroblock, Heizung, Abwasserschlauch mit Trichter, Steckdosen, Beleuchtung und Solaranlage auf Wunsch nachrüstbar. Die Entsorgung von Brauchwasser und Fäkalien erfolgt kostenlos über einen selbständig zu öffnenden Deckel, die Frischwasserabgabe gegen Münzeinwurf. Die St-Uni, eine einfachere Version der St-San, bietet sich vor allem für den Einsatz auf privat geführten Stellplätzen und Campingplätzen an.

Kontakt: RWD ? Reise- und Wirtschaftsdienst, Postfach 520535, 12595 Berlin, Telefon 0 30 /9 93 34 65, www.st-san.de.



Seijsener Freizeittechnik
Reisemobilstation
Sejsener
Die Basis der Reisemobilstation von Seujsener Freizeittechnik bildet ein trichterförmiger Edelstahlgully mit einer zentralen Öffnung und einer Klappe, welche die Einleitung freigibt oder auch sperrt. Der Reisemobilist muss lediglich mit seinem Reisemobil über den Entsorgungsgully halten und kann so, ohne seine Hände zu beschmutzen, seinen Fäkalientank bzw. Schmutzwassertank entleeren. Für die Einrichtung eines solchen Entsorgungsplatzes empfiehlt der Hersteller eine gepflasterte oder asphaltierte Fläche von 5 x 5 Metern, in dessen Mitte der Gully platziert wird. Zwei Gully-Versionen stehen zur Auswahl: eine handbediente, kostenlos nutzbare Einrichtung und eine münzgesteuerte, elektromagnetische Einrichtung. Zum Bunkern von Frischwasser bietet Seijsener eine Versorgungssäule, die nach Einwurf einer Münze oder einer Wertmarke eine programmierbare Menge Frischwasser spendet


VAS-Wohnmobilservice
Eva
Eva
Ent- und Versorgungssäule in Modulbauweise, Trägerrahmen aus Alu-Legierung, Oberfläche eloxiert. Modulfelder zusätzlich pulverbeschichtet und einbrennlackiert. Basisausstattung mit thermostatgeregelter Heizung, Münzautomat, Frischwasserentnahme über ein Außengewinde, Bodenplatte mit Gully für Abwasser und Fäkalien sowie elektrischen Tastern statt der weit verbreiteten Wasserhähne. Auf Wunsch Ausrüstung mit Münzzeitschaltern und Steckdosen möglich.

Kontakt: Versorgungsanlagen Schweitzer, Am Nickelgarten 20, 67593 Westhofen, Telefon 0 62 44/90 55 14, www.vas-wohnmobilservice.de.