Home
    Suche
    Impressum
    Presse
    Wir über uns
    Partner


Stellplatz-Ratgeber
Der Platz an der Sonne
Der Reisemobiltourismus boomt wie nie zuvor. Im achten Jahr in Folge wird die Zahl der in Deutschland neu zugelassenen Reisemobile einen neuen Rekord erreichen: Der Herstellerverband CIVD rechnet für 2018 mit rund 43.000 neuen Reisemobilen, nach 36.000 Mobilen in 2017 ein absolutes Allzeithoch.

Damit erklingt aber auch ein Ruf nach neuen Reisemobil-Stellplätzen. Viele Reisemobilfahrer fürchten, dass sie in der Saison kein freies Plätzchen mehr bekommen können. Ähnliche Stimmen sind auch in der Fachpresse nicht mehr zu überhören. Gute Chancen für Neueinsteiger mit Ideen, Unternehmergeist und dem notwendigen Kleingeld, möchte man meinen.

Doch andererseits ist auch von sinkenden Übernachtungszahlen auf älteren Stellplätzen selbst in touristisch attraktiven Regionen zu hören. Und von Stellplätzen, die aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen werden. Diese Wünsche fallen in eine Phase, in der auch der Deutschlandtourismus generell einen Boom erlebt, Investoren und Projektentwickler händeringend nach geeigneten Grundstücken in beliebten Ferienregionen suchen. Und bereit sind, Preise zu zahlen, die man noch vor einigen Jahren nicht für möglich hielt.

Greven ? Idylle auf der Camp Marina am Dortmund-Ems-Kanal.

Die ersten Stellplatzprojekte haben die Millionen-Euro-Grenze längst überschritten. Einige verunglückte Versuche zeigen auch, dass der Weg zum erfolgreichen Stellplatz schwieriger ist, als es auf den ersten Blick zu sein scheint.

Die einschlägigen Foren sprechen da eine ganz klare Sprache: zu eng, zu laut, zu nass, zu abseits oder viel zu teuer! So hart klingen die Urteile enttäuschter Reisemobilfahrer, wenn sie sich im Netz oder auf einem Stellplatz zusammenfinden, um ihre Erfahrungen auf und mit anderen Plätzen auszutauschen.

Andererseits zeigt so mancher Premium-Stellplatz, welches Potenzial im Reisemobiltourismus steckt - zwischen 30.000 und 40 000 Übernachtungen pro Jahr sind auf großen und gut geführten Reisemobilhäfen längst keine Sensation mehr.

Mit dieser Website weisen Ihnen ausgewiesene Stellplatz-Spezialisten den Weg zum Erfolg: in klar definierten Schritten von der Definition der Zielgruppe und ihres Reise- und Freizeitverhaltens über die Stellplatz-Kategorien bis hin zu Anlage und Ausstattung eines modernen Reisemobilhafens. Dahinter steht nämlich dss Team von TopPlatz, und das bewegt sich schon seit dem Herbst 2004 in genau diesem Markt.

Was also tun? Melden Sie sich bei uns. Wir helfen Ihnen weiter: mit Kontakten, Ansprechpartnern und einem Team von erfahrenen Partnern, die Ihnen bei Ihrem Stellplatz-Projekt mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Kontakt: info@top-platz.de